Tragbare Feuerlöscher

Pulverlöscher
Aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in
den Brandklassen A, B und C sind Pulverlöscher
unverzichtbar im täglichen Arbeitsbetrieb. Der
antikatalytische Effekt bildet die Grundlage für
Pulverlöscher. Durch den Eingriff der Pulverpartikel in
den Verbrennungsvorgang wird eine Abbruchreaktion verursacht. Mögliche Einsatzgebiete für Pulverlöscher
können Tiefgaragen, Fahrzeuge, Heizungsanlagen oder Industriebetriebe sein.

Schaumlöcher
Schaumlöscher eignen sich optimal bei Entstehungs-
bränden der Brandklassen A und B. Ein besonderes
Merkmal des Löschschaums ist die rückstandslose
Entfernung des Löschmittels nach seinem Einsatz.
Die geringe spezifische wasserfilmbildende Dichte sorgt
für einen geschlossenen, dampfdichten und wässrigen
Film der sich über den Brandherd ausbreitet und diesen erstickt. Durch den hohen Anteil an Wasser hat der
Schaum zusätzlich eine kühlende Wirkung. Besonders
geeignet sind Schaumlöscher für Wohnbereiche, Büro-
räume, Praxen und Verkaufs- und Lagerflächen.

Wasserlöcher
Wasserlöscher sind ausschließlich für Brände der
Brandklasse A vorgesehen. Grundlage des Lösch-
effektes von Wasser bildet die Abkühlung. Durch den entstehenden Wasserdampf wird dem Brandherd
Sauerstoff entzogen und dieser erstickt. Hauptsächlich
kommen Wasserlöscher bei Bränden organischer Natur
die unter Glutenbildung verbrennen zum Einsatz.
Hierzu zählen unter anderem Papier, Holz, Kohle usw.

Kohlendioxidlöscher CO2
Kohlendioxid gilt als das sauberste Löschmittel da es rückstandsfrei arbeitet. Ähnlich wie bei dem Effekt von Wasserdampf entzieht Kohlendioxid dem Brandherd
Sauerstoff und erstickt Diesen. Kohlendioxid ist schwerer
als Luft und breitet sich von Unten her wie ein Teppich
über den Brandherd aus. Zu den möglichen Einsatzge-
bieten von Kohlendioxidlöschern zählen EDV–Anlagen
und Labore.

Fettbrandlöscher
Fettbrandlöscher werden erfolgreich zur Bekämpfung
von Speise– und Fettbränden eingesetzt. Sie gehören
in die Brandklasse F, lassen sich aber auch individuell in
den Brandklassen A und B einsetzen. Eine hochkonzen-
trierte Salzlösung bildet beim aufsprühen auf den
Brandherd eine Verseifung, welche den Brandherd
erstickt. Die Einsatzgebiete von Fettbrandlöschern
sind hauptsächlich Restaurants, Großküchen,
Imbissbuden usw.

Fahrbare Feuerlöscher
Fahrbare Feuerlöscher sind unerlässlich wenn aufgrund
höherer Brandgefährdung größere Löschmittelmengen
benötigt werden. Ihre Wirkungsweise beruht auf denen
der tragbaren Feuerlöschern. Sie erhalten bei uns fahrbare Feuerlöscher mit folgenden Füllungen: Schaum, Pulver und Kohlendioxid CO2.